“Die Journalisten auf den richtigen Weg bringen”

Was machen die Mädels (und Jungs) im weißen Outifit eigentlich hier? Kurz nachgefragt, gute Laune allenthalben und die Molli-Lok rauscht im Hintergrund.

 
icon for podpress  Probleme? PopUp-Version wählen! [0:41m]: Play Now | Play in Popup | Download

7 Responses to ““Die Journalisten auf den richtigen Weg bringen””

  1. Traurig, Traurig Says:

    Da hast du ein Presseausweis, ne Kamera und bist vor Ort und bekommst kaum einen ordentlichen Beitrag zustande. Was hast du denn da die ganze Zeit gemacht? Gesoffen und versucht Mädels abzuschleppen?

    Ein Blick aufm aktuellen Indymediaticker und du hättest gewusst wo die Post abgeht! Echt übel….

  2. Sebastian Gerhard Says:

    Und du hast ein Gehirn und die Gabe es zu verwenden und musst hier so polemisierend deine Frust ablassen? Wenn du mal genauer durchs Blog schauen würdest, wären dir etliche hochspannende kompetente Beiträge aufgefallen.

    Tut uns leid, wenn wir die “Die Scheissbullen prügeln auf die guten Linken ein - Es geht hier ab wie in Abu Ghuraib”-Fraktion nicht glücklich machen konnten… (nein, eigentlich tut es uns nicht leid).

  3. Traurig, Traurig Says:

    “Wenn du mal genauer durchs Blog schauen würdest, wären dir etliche hochspannende kompetente Beiträge aufgefallen.”

    Genau das ist mir (zugegeben mit ein, zwei Außnahmen) eben nicht aufgefallen….

  4. Fiete Stegers Says:

    Die gewisse Ironie der Überschrift dieses Beitrags offenbar auch nicht.

    Ansonsten sind wir hier aber weder mit dem Willen noch mit den Ressourcen angetreten, um Indymedia oder die Tagesschau abzulösen.

  5. Traurig, Traurig Says:

    Ganz klar!

    Aber ihr hättet mit euren Presseausweisen und eurem Equipment Leicht die Möglichkeit gehabt über die unzähligen Rechtsbrechungen der Staatsmacht berichten können. Auch wenn es nur Interviews wären…

    Die einzigen Nachrichten die sich aus dem G8-Gipfel als berichtenswert sind, dass eben nichts beschlossen wurde und viele andere wie Russland und die Afrikastaaten nicht ernst genommen werden.

  6. Gipfelblog.de » Blog Archive » Blockadefrei Says:

    […] der Molli nach Heiligendamm und zurück. Das hat inklusive einer Stunde Langweile, einer Unterhaltung mit einer Hostess und einem kleinen Interview mit einem Fernsehteam von Afro TV nur zwei Stunden gedauert. Fiete ist […]

  7. Smithc87 Says:

    I got what you mean, regards for putting up.Woh I am delighted to find this website through google. You must pray that the way be long, full of adventures and experiences. by Constantine Peter Cavafy. gakffdedfdedkfaa

Leave a Reply