Embedded Demonstrating - Finger-Strategien

Juni 6th, 2007 by Marco Maas

Britta von den Tagesschau.de-Bloggern ist bei den Demonstranten dabei. Btw.: Glückwunsch zum 500sten-Beitrag.

Jetzt fahr’n wir über’n See

Juni 6th, 2007 by Marco Maas

Molli lahmgelegt, Journalisten werden über die Ostsee transportiert:

 Vor Antritt der nur wenige hundert Meter langen Seereise mussten die
Journalisten wegen der «Gefährlichkeit des Transportmittels» eine
Haftungsausschlusserklärung unterschreiben.

(Quelle: dpa)

Dossier G8 bei politik digital

Juni 6th, 2007 by Marco Maas

Falls noch nicht gesehen: Umfangreiches Dossier zu G8-Gipfel bei politik digital.

Lagebericht 12:24

Juni 6th, 2007 by Sebastian Gerhard

Demonstranten blockieren die Molli-Bahnstrecke, mit der die Journalisten vom Pressezentrum in Kühlungsborn nach Heiligendamm gebracht werden. dpa vermeldet den Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas gegen Demonstranten, nachdem tausende G8-Gegner östlich von Heiligendamm eine Zufahrtsstrasse zu erreichen versuchten. Fiete hat was von 6000 Demonstranten gehört. Autobahn 19 ist blockiert. Wir schicken Fiete ins Krisengebiet. Zeitgleich landet der Japanische Premierminister Shinzo Abe in Rostock-Laage.

12:32 Uhr: Die Grünen erklären den G8-Gipfelbereits vor dem offiziellem Beginn als gescheitert. Romano Prodi ist in der Anflugphase, Fiete im Auto.

Who do you trust?

Juni 6th, 2007 by Fiete Stegers

G8 vertrauenswürdig?

Passend dazu heute morgen der Hinweis unseres Herbergsvaters: Das Morada Resort Kühlungsborn, in dem sich das Medienzentrum befindet, ist ein ehemaliges Erholungsheim. Zu DDR-Zeiten genossen hier die Genossen des Ministeriums für Staatsicherheit die Sommerfrische.

1A-Pressezentrum

Juni 6th, 2007 by Marco Maas

Angekommen im Pressezentrum - nach einer ungeplanten Pause mit Clown-Demonstration auf dem Weg hierher. Akkreditierung völlig problemlos - blaue Bändchen arbeiten hier im Service & machen übrigen Gedöns, graue Orga, gelbe sind Presse, grüne Security. Ich hab blau und gelb. Ausweise mit Foto, Hologramm und RFID-Tag.

Read the rest of this entry

Bilder einer Demo auf dem Weg zum Pressezentrum…

Juni 6th, 2007 by Sebastian Gerhard

image017.jpg

Auf dem Weg zum Pressezentrum, laut Navi Ankunft in 3 Minuten, wurden wir von einer kleinen Demonstration mit ca. 300 Personen aufgehalten. Die Clown-Army-Fraktion war unübersehbar, wobei sich alle recht ruhig verhielten, und nur kleine Gruppen die typischen Parolen skandierten. Die Polizei setze trotzdem bis zur Klärung des wohl kurzfristig vom Legal Team eingereichten Antrags auf Demonstrationserlaubnis (oder wie das auch immer juristisch korrekt heisst) auf (de?)eskalierende Abschreckung durch massive Präsenz mit den Worten: “Wir ersetzen die bisherigen Beamten jetzt durch dicker angezogene”. Nach ca. einer dreiviertelstunde wurde die Demonstration dann doch noch zugelassen und durfte ihren Weg fortsetzen. Wir schafften es, uns mit noch einigen weiteren Wagen kurz vor der Gruppe Richtung Pressezentrum durchzuschlagen. Hier ein paar Fotografische Impressionen von Marco und Sebastian. Fiete hielt wacker die Kamera, sein Bericht folgt noch. Philipp hats leider verpasst, ihn hat die Deutsche Bahn festgehalten.

Hier gibts die Fotos: Read the rest of this entry

Haushälter, bleib bei deinen Leisten

Juni 5th, 2007 by Fiete Stegers

BildzeitungDer CDU-Politiker, der in “Bild” den Einsatz der GSG9 (Wikipedia) gegen gewalttätige Demonstranten fordern darf, ist laut der Zeitung ein ausgewiesener Fachmann: für Haushaltspolitik. Kein Wunder, dass er den Einsatz einer Truppe empfiehlt, die bekanntermaßen für Geiselbefreiungen und ähnliches zuständig ist - und eben auch nicht aus Fachleuten für Polizeitaktik auf Demonstrationen besteht.

Eigenbeschreibung:

Der Einsatz des Spezialverbandes verfolgt primär das Ziel, gefährdetes Menschenleben zu retten. Die GSG 9 wird sowohl offen als auch verdeckt zur Bewältigung komplexer und/oder besonders gefährlicher Lagen eingesetzt, wenn Widerstand unter Anwendung von Waffen, Explosivstoffen, Sprengvorrichtungen, Gefahrstoffen, Organismen oder anderer gefährlicher Materialien nicht auszuschließen ist.

(Außerdem dürften sie sich vor so großen Menschenmasssen gar nicht zeigen - noch mal die Eigenbeschreibung: “Die Einsätze der GSG 9 finden grundsätzlich unbemerkt von der Öffentlichkeit statt.”)

Ärgerlich - eher amüsant dagegen, was “Bild” seinen Lesern über den “Schwarzen Block” verrät: “häufig kennen sie sich von der Uni”.
Bildzeitung über den Schwarzen Block (Ausriss)

Alles Bionade, oder was?

Juni 5th, 2007 by Fiete Stegers

Revolte ist sexy. Das wissen wir und die Werbung ja schon lange. Mehr zur Bionade-Kampagne - ausgerechnet - bei der Welt. Das hübsche Fotomotiv vom Globalisierungskritiker im Mäcces liefern wir gelegentlich auch nach, wenn es uns irgendwo unterkommt und dann nicht schon wieder out ist.

Das offizielle Getränk für eine besser Welt

(Für dieses Blog gilt trotzdem: “not sponsored by”. Obwohl wir beim Angebots eines Gratiskasten (oder anderer Gratifikationen noch mal mit uns diskutieren lassen würden).

Virtuelle Ruhestörung

Juni 4th, 2007 by Sebastian Gerhard

gipfel_001.jpg In Second Life wurde das Kempinski ja virtuell nachgebaut, damit jeder mal die Chance hat, hintern den Zaun zu kommen. Am Mittwoch steigt dort - virtuell - die “Keine ruhige Nacht für Bush”-Party. Ankündigung der Veranstalter:

Da machen wir extrem laut Party. Der Grund: An diesem Tag wird der Präsident von Amerika im selben Gebäude Real Life schlafen. Doch wir glauben nicht das er ein Auge zubekommt!
Wir zählen auf Euch!

Luftangriff auf Heiligendamm

Juni 4th, 2007 by Marco Maas

Gerade von Kai per Mail bekommen: Unter der schmissigen Domain Heiligendamm-Airstrike.eu kündigen zwei Menschen an, dass sie mit Fallschirmen auf dem Gipfel-Gelände landen wollen - ich hab da ja eher Zweifel, aber lassen wir uns überraschen. (Evtl. auch nur ne doofe PR-Nummer, die ich jetzt noch nicht verstanden habe, falls da jemand mehr weiß, bitte ich um Nachricht bzw. Kommentar.)

UPDATE: Wie die Kollegen vom Zeitblog gesehen haben, ist die Aktion nicht mehr auf der Seite beworben.

Gegendarstellung zur Demo in Rostock

Juni 4th, 2007 by Marco Maas

Meike war bei der Demo in Rostock dabei und beschreibt ihre Sicht der Dinge.

Hallo zusammen,
auch ich war gestern auf der Rostocker Großdemonstration, heute habe ich mich sehr über die Presseberichterstattung aufgeregt. Und unter dem Titel “Eine uninspirierte Latschdemo” eine “Gegendarstellung” geschrieben.

Auszug:

“Liebe Pressekollegen, ich weiß, dass Ausschreitungen und kreativer Protest attraktive Schlagzeilen und Bilder machen. Kein User, Radiohörer und Zeitungsleser will unspannende Demoberichte konsumieren. Doch genau das war die Veranstaltung - in meiner Wahrnehmung.”

Mitgefühl vor Ideologie

Juni 3rd, 2007 by Fiete Stegers

Die idee, um vier uhr morgens “wacht auf verdammte dieser erde” über das camp zu grölen, wurde nach kurzer diskussion verworfen.

Spree8 ist auf dem richtigen Weg.

Auf der Suche nach Fahrraddieben

Juni 1st, 2007 by Fiete Stegers

Wer wie ich in Münster studiert hat, weiß, dass es dort nicht nur immens viele Fahrradfahrer gibt, sondern diese auch immer wieder gerne von der Polizei kontrolliert werden. Hängt mit der Polizeiakademie vor Ort zusammen, vermutet man.

Richtig putzig wird es aber, wenn (anderswo) eine halbe Hundertschaft in Riot Gear  nach Rahmennummern sucht und sie fein säuberlich ins Notizbuch schreibt. Gibt’s nicht? Unter G8-TV.org ist ein Video zu sehen, bei dem mehrere Fahrzeuge von Organisatoren eines G8-Kritiker-Camps während der Anreise von der Polizei durchsucht werden - mit ihrer Begründung, sie suchten nach gestohlenen Fahrrändern, ernten die Polizisten einen grandiosen Lacherfolg.

Screenshot G8-tv.org

Drumherum

Juni 1st, 2007 by Marco Maas

SperrzaunDer frisch gespreeblickte Alexander g-talkte mir gerade, dass das ganze linke Gesocks mal schön draußen bleiben kann. Richtig so, ihr Chaoten - wir wollen euch nicht. Wir acht Politiker und ein paar Journalisten wollen nämlich unter uns bleiben. Nix mit Streichelzoo, wie die elektronische Postille einer der Treffpunkte der militanten linken Szene gerade schrieb:

Die vierte gute Idee sehen wir derzeit an der Ostsee. Politiker
eingezäunt. Wenn jetzt das Volk noch nach Serengeti Park Manier mit
Offroadern durch das Gelände gefahren werden würde… toll.

Ihr dürft die Politiker füttern, wir würden gerne wissen, was ihr auf
die Speisekarte schreiben würdet. Interaktion belohnen wir mit
Gästelistenplätzen in unserem schönen Etablissement.

Dann lieber zeitgemäß mit 5 bis 10 Leuten den Gipfel im Second Life stürmen, bis die Server glühen, und sicherheitshalber diese Nummer speichern. So, musste sein, Tag war lang… ;-)

Rebellische Bewegtbilder

Mai 31st, 2007 by Fiete Stegers

Die internationale Plattform G8-TV.org liefert Berichte um und vom Gipfel aus der Sicht G8-Kritiker. Wie und warum, haben die Macher dem NDR-Magazin Zapp erzählt (Video).

Gespannt sein darf man auf Projekt G8-Vlog. Selbstbeschreibung: “Vier Reporter, die schräge und unkonventionelle Geschichten von einem politischen Großereignis liefern werden - ohne Vorgaben, ohne Kompromisse und wenn nötig mit einer satten Portion Ironie.” Los gehen soll es am 4. Juni.”

Location Scouting (2)

Mai 28th, 2007 by Fiete Stegers

 
icon for podpress  Bützow [0:48m]: Play Now | Play in Popup | Download

Der G8-Gipfel findet nicht statt

Mai 23rd, 2007 by Fiete Stegers

Sorry, but this post is not available in English

Mai 22nd, 2007 by Fiete Stegers

Satcar der Polizei

Satellitenfernsehen schauen sie sicher nicht: Das erste, was nach dem Verlassen der A20 in Richtung Heiligendamm in Sicht kommt, ist ein Polizeifahrzeug mit fetter Parabolantenne auf dem Dach, das sich auf dem Schotterparkplatz gegenüber der Autobahnausfahrt postiert. hat. Wofür sie benutzt wird, steht leider nicht auf der Schüssel. Dafür verrät sie aber die Herkunft der Beamten: “Hessische Polizei”.

Polizeifahrzeuge

Später sichte ich auch Bereitschaftspolizisten aus diversen anderen Bundesländern - Föderalismus live. Am besten gefällt mir die Bezeichnung der Einheit “Erwin/Eiche” (Niedersachsen, glaube ich). Die Polizeiwagen stehen auf Waldparkplätzen, vor Steakhäusern, provisorischen Massenunterkünften und in Einfahrten von offenbar angemieteten Ferienwohnungen. Hinter jeder zweiten Ecke, macht es den Eindruck - und dabei ist der Gipfel noch eine Weile weg. Globalisierungsgegner sind dagegen noch keine zu erblicken, weder Plakate noch sonst eine Spur von ihnen.

Ein Stau auf dem Behindertenparkplatz ist allerdings auch nicht zu sehen.

Polizeifahrzeug in Heiligendamm